Telecom Italia schreibt im ersten Halbjahr wieder Gewinne

Artikel teilen

Der italienische Telekomkonzern Telecom Italia hat das erste Halbjahr 2012 wieder mit Gewinnen abgeschlossen. Die Gruppe beendete das erste Halbjahr mit einem Gewinn von 1,245 Mrd. Euro. Im Vergleichszeitraum 2011 hatte das Unternehmen noch Verluste von 2,042 Mrd. Euro gemeldet, was auf Entwertungen zurückzuführen war.

Bereinigt von den Entwertungen verzeichnete Telecom Italia ein Plus von 9,2 Prozent, teilte das Unternehmen mit. Die Nettoverschuldung sank gegenüber Juni 2011 um 800 Mio. auf 30,360 Mrd. Euro. Telecom Italia hatte angekündigt, den Schuldenberg bis 2013 auf etwa 25 Mrd. Euro zu verringern. Dafür hatte das Unternehmen seine Dividendenversprechen einkassiert.

"Trotz der extremen Schwierigkeiten beim Zugang zu Krediten für die meisten italienischen Unternehmen hat Telecom Bonds im Wert von 1,5 Mrd. Euro auf den Markt gebracht und dabei ihre Liquidität auf das notwendige Niveau gebracht, um sich bis 2014 abzusichern", sagte Telecom Italia-Chef Franco Bernabé mit.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo