TUI Travel spürt Reiselust

Der zum TUI-Konzern gehörende Reiseveranstalter TUI Travel spürt bei den Verbrauchern ungeachtet der politischen Unruhen in Nordafrika eine ungebrochene Reiselust. "Wir sind derzeit sehr zufrieden mit unserem Sommergeschäft", sagte Vorstandschef Peter Long am Donnerstag in London.

TUI Travel habe auf die Unruhen in Ägypten und Tunesien schnell reagiert und Kapazitäten in andere Reiseländer wie Spanien, Griechenland und die Türkei verlagert. In Großbritannien nahm der Umsatz im Sommergeschäft um 5 Prozent zu - und die Preise um 4 Prozent. Die Zahl der Kunden stieg um 2 Prozent. Auch in der Region Westeuropa wurden mehr Reisen gebucht. In der Region Zentraleuropa, zu der auch Deutschland gezählt wird, verbuchte TUI Travel bei Umsatz (plus 12 Prozent) und Kundenzahl (plus 10 Prozent) zweistellige Zuwächse.

Die Winterprogramme seien so gut wie verkauft. Durch den späten Ostertermin in diesem Jahr werde auch ein Teil der Gewinne im dritten und nicht im zweiten Geschäftsquartal anfallen.