US-Börsen am "Black Friday" freundlich erwartet

Nach dem Erntedankfest werden die US-Börsen am Freitag mit freundlicher Tendenz erwartet. Mit großen Sprüngen wird unter Börsianern zu Wochenschluss aber nicht gerechnet: Am Brückentag nach dem Feiertag "Thanksgiving" findet an der Wall Street nur ein verkürzter Handel statt.

Die Terminkontrakte auf die Standardwerte im Dow Jones Industrial und den technologielastigen Nasdaq 100 Index standen eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt mit 0,31 und 0,50 Prozent im Plus.

Im Fokus steht am Freitag der Startschuss für das wichtige Weihnachtsgeschäft. An dem auch "Black Friday" genannten Brückentag werden nicht nur die Schaufenster-Dekorationen der Weihnachtszeit angepasst, sondern auch die Rabatte. Es heißt, der Handel beginne erst an diesem Tag, schwarze Zahlen zu schreiben.

Vorbörslich waren die Aktien von Einzelhändlern tendenziell gefragt: Titel der Handelskette Wal-Mart legten ein halbes Prozent zu, und jene des Discounters Target kamen auf ein Plus von mehr als eineinhalb Prozent.

Lesen Sie auch