US-Börsen im Frühhandel im Minus

Die US-Börsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn mit negativen Vorzeichen tendiert. Bis gegen 16.15 Uhr sank der Dow Jones Industrial Index um 104,53 Einheiten oder 0,79 Prozent auf 13.207,19 Zähler. Der S&P-500 Index verlor 12,94 Punkte oder 0,90 Prozent auf 1.430,75 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erleichterte sich um 33,78 Punkte oder 1,11 Prozent auf 3.016,61 Einheiten.

Im New Yorker Leitindex Dow Jones notierten alle Titel außer Verizon im Minus. Der Telekommunikationsriese lag mit einem Plus von 0,05 Prozent bei 43,83 Dollar. Am unteren Ende der Skala rangierten im Dow Jones Bank of America mit einem Abschlag von 2,60 Prozent bei 11,22 Dollar, gefolgt von Caterpillar-Papieren mit einem Minus von 2,45 Prozent bei 87,31 Dollar.

Mit Interesse wurden die Papiere von Nike beobachtet. Der Sportartikelhersteller, der in seinem zweiten Geschäftsquartal in seinem Heimatmarkt USA aufgetrumpft hatte, erfuhr am New York Stock Exchance ein Plus von 4,91 Prozent bei 103,91 Dollar.