US-Börsen im Frühhandel moderat im Plus

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Freitag im Frühhandel mit etwas höheren Kursen tendiert. Bis 16.30 Uhr stieg der Dow Jones 0,37 Prozent auf 12.955,32 Zähler.

Leichte Unterstützung kam zum Wochenschluss vom großen US-Arbeitsmarktbericht für Februar, der beim Beschäftigungsaufbau die Erwartungen etwas übertreffen konnte. Insgesamt bezeichneten Marktteilnehmer die Daten aber als wenig spektakulär.

Daneben war auch Griechenland an den US-Börsen ein Thema. Am Vorabend war in Athen die Frist für das Umtauschangebot an die Anleihenhalter Griechenlands mit einer Beteiligungsquote von 85,8 Prozent zu Ende gegangen.

Im Dow Jones blieben die Kursbewegungen vorerst innerhalb enger Bandbreiten. Der größte Gewinner war die Bankenaktie JPMorgan mit einem Plus von 1,29 Prozent.

Außerhalb des wichtigsten US-Index gaben Texas Instruments um 1,40 Prozent nach. Der Chiphersteller hatte seine Umsatz- und Ergebnisziele für das erste Quartal nach unten revidiert.

Lesen Sie auch

OE24 Logo