US-Börsen kaum verändert erwartet

Die US-Börsen dürfen am Donnerstag kaum verändert in den Handel starten. Börsianer erwarten einen ruhigen Handel bei niedrigen Umsätzen, da viele Investoren noch im Weihnachtsurlaub seien. Im Handelsverlauf könnten noch Konjunkturdaten für etwas Bewegung sorgen.

Die US-Börsen dürfen am Donnerstag kaum verändert in den Handel starten. Börsianer erwarten einen ruhigen Handel bei niedrigen Umsätzen, da viele Investoren noch im Weihnachtsurlaub seien. Im Handelsverlauf könnten noch Konjunkturdaten für etwas Bewegung sorgen.

Auch der jüngste Schneesturm im Nordosten der USA dürfte einige Anleger abschrecken. Laut einer aktuellen Untersuchung des Analysehauses ShopperTrak haben die US-Einzelhändler wegen des Winterchaos nach Weihnachten Umsatzeinbußen von etwa einer Milliarde US-Dollar erlitten. Der Future auf den Dow Jones Industrial verlor gegen 14.40 Uhr minimale 0,07 Prozent. Am Mittwoch war der US-Leitindex um 0,09 Prozent vorgerückt. Der Future auf den Nasdaq 100 hingegen stieg zuletzt um 0,06 Prozent.

Unter den Einzelwerten rücken die Papiere von Lockheed Martin in den Blick. Zusammen mit der US-Sparte der australischen Firma Austal erhielt der Rüstungskonzern von der US-Marine einen Auftrag zum Bau von Kriegsschiffen.

Lesen Sie auch