US-Börsen mit einem kleinen Plus erwartet

Die US-Börsen dürften am Mittwoch dank guter Wochendaten vom Arbeitsmarkt mit einem kleinen Plus in den Handel starten. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist in der vergangenen Woche überraschend deutlich gesunken. Vor deren Veröffentlichung hatten sich die Futures auf die wichtigsten Indizes noch kaum bewegt gezeigt. Der Future auf den Dow Jones stieg gegen 14.50 Uhr um 0,10 Prozent.

Die US-Börsen dürften am Mittwoch dank guter Wochendaten vom Arbeitsmarkt mit einem kleinen Plus in den Handel starten. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist in der vergangenen Woche überraschend deutlich gesunken. Vor deren Veröffentlichung hatten sich die Futures auf die wichtigsten Indizes noch kaum bewegt gezeigt. Der Future auf den Dow Jones stieg gegen 14.50 Uhr um 0,10 Prozent.

Die Aktien von Boeing gerieten angesichts anhaltender Probleme bei der Entwicklung eines neuen Flugzeugs schon vorbörslich unter Druck. Am späten Dienstag hatte eine von sechs Testmaschinen des Typs 787 Dreamliner wegen Rauchentwicklung in der Kabine notlanden müssen.

Die Titel von Ölunternehmen wie Chevron, ExxonMobil und ConocoPhillips könnten von den gesunkenen US-Ölpreisen belastet werden. Die Notierungen für das "schwarze Gold" litten laut Händlern auch unter der Leitzinserhöhung in China, welche die dortige Wirtschaftserholung dämpfen und so auch die Öl-Nachfrage vermindern könnte.

Lesen Sie auch