US-Börsen moderat im Plus

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag mit kleinen Gewinnen geschlossen. Der Dow Jones stieg moderat um 0,01 Prozent auf 15.545,55 Einheiten. Marktteilnehmer sprachen von einem dünnen Wochenstart. Enttäuschende Immobiliendaten drückten an der Wall Street nicht auf die Stimmung. In den USA sind die Verkäufe bestehender Häuser im Juni überraschend zurückgegangen.

Die US-Berichtssaison setzt sich fort. Nach überraschend positiven Zahlen aus dem Bankensektor und enttäuschenden Quartalsberichten von Unternehmen aus der Technologiebranche schauten die Anleger am Montag vor allem auf das neueste Zahlenwerk von McDonald's. Der Gewinn der Fastfood-Kette lag unter den Prognosen der Analysten, die Aktien fielen am Dow-Ende um 2,68 Prozent auf 97,58 US-Dollar.

Hasbro schlossen mit plus 3,28 Prozent auf 46,87 Dollar. Der US-Spielzeugkonzern bekommt den Siegeszug von Smartphones und Elektrospielzeug in den Kinderzimmern schmerzlich zu spüren. Im zweiten Quartal büßte der Hersteller von Star-Wars- und Spider-Man-Figuren merklich an Geschäft ein. Nach Unternehmensangaben vom Montag rutschte der Gewinn um rund 16 Prozent auf 36,5 Millionen Dollar ab. Der Umsatz sank um sechs Prozent auf 766 Millionen Dollar.

Für die Papiere von Yahoo ging es um 4,29 Prozent auf 27,86 Dollar nach unten. Das Internet-Unternehmen hatten angekündigt, 40 Millionen Aktien zum Preis von 29,11 Dollar je Stück von dem Hedge-Fonds Third Point zurückkaufen zu wollen.

Lesen Sie auch