US-Börsen schließen klar in Plus

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag mit festeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones legte 0,76 Prozent auf 13.235,39 Einheiten zu. Stützend wirkte die Hoffnung auf eine Lösung des US-Haushaltsstreits. Zwei Wochen vor Ablauf der US-Schuldenfrist erklärten sich die Republikaner laut Medien erstmals zu Steuererhöhungen für Millionäre bereit. Bedingung dafür seien allerdings erhebliche Einschnitte im Sozialwesen.

Laut jüngsten Meldungen fand ein Treffen zwischen US-Präsident Barack Obama und dem republikanischen Verhandlungsführer John Boehner im Weißen Haus statt. Nähere Details wurden nicht bekannt gegeben. Ohne eine Einigung drohen der weltgrößten Volkswirtschaft zum neuen Jahr drastische Steuererhöhungen und Haushaltskürzungen.

Bei den Einzelwerten richteten sich die Blicke einmal mehr auf die Aktien von Apple. Die Titel schlossen mit plus 1,77 Prozent. Eine Abstufung wurde durch die Meldung eines Verkaufsrekords für das iPhone 5 in China in den Hintergrund gedrängt.

Lesen Sie auch