US-Börsen (Schluss) 2 überwiegend etwas leichter

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörsen haben zum Wochenschluss trotz guter Konjunkturdaten mit überwiegend schwächeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index tendierte kaum verändert mit einem minimalen Plus von 2,46 Punkte oder 0,02 Prozent auf 13.328,85 Einheiten.

Der S&P-500 Index verbuchte unterdessen Abschläge in der Höhe von 4,25 Punkte oder 0,30 Prozent auf 1.428,59 Zähler. Der Nasdaq Composite Index sank leicht um 5,30 Einheiten oder 0,17 Prozent auf 3.044,11 Zähler.

Der überraschende Anstieg des US-Konsumklimas im Oktober hatte zunächst für einen freundlichen Auftakt gesorgt. Im Verlauf nahmen die Sorgen um die Euro-Krise und die Berichtssaison allerdings Überhand, hieß es.. Zu den besten Werten innerhalb des Dow Jones zählten Boeing mit plus 1,44 Prozent auf 71,85 Dollar und Hewlett Packard mit einem Aufschlag von 1,12 Prozent auf 14,41 Dollar. Bankwerte gerieten unterdessen kräftig unter Druck. Bank of America sanken um 2,36 Prozent auf 9,12 Dollar.

Lesen Sie auch

OE24 Logo