US-Börsen vorbörslich mit Kursgewinnen erwartet

Die wichtigsten US-Aktienindizes dürften am Freitag mit Kursgewinnen in das zweite Quartal starten. Gute Zahlen vom Arbeitsmarkt untermauerten laut Händlern die Hoffnung, dass sich die US-Wirtschaft trotz aller Unsicherheiten auf einem robusten Erholungskurs befindet. Der Future auf den Dow Jones Industrial stand etwa 30 Minuten vor dem Handelsstart mit 0,57 Prozent im Plus.

In den USA hat die Zahl der Beschäftigten im März stärker als erwartet um 216.000 Stellen zugenommen. Die Arbeitslosenquote ist indes überraschend auf 8,8 Prozent gesunken und erreichte den tiefsten Stand seit zwei Jahren.

Für Aufsehen sorgten vorbörslich Nasdaq OMX Group und IntercontinentalExchange (ICE), die den Konkurrenten Deutsche Börse bei der Übernahme der NYSE Euronext ausstechen wollen. Das Gegengebot von 42,50 US-Dollar sei 19 Prozent höher als das Angebot des Frankfurter Börsenbetreibers, hieß es. Aktien von NYSE Euronext schnellten im vorbörslichen Handel um 10,61 Prozent auf 38,90 US-Dollar hoch.