US-Börsen wenig verändert erwartet - Fed-Protokoll und Dell im Blick

Die US-Börsen dürften am Mittwoch nur wenig verändert in den Handel starten. Trotz überzeugender Zahlen von Dell und wieder anziehender Rohstoffpreise seien die Anleger vor der am Abend erwarteten Veröffentlichung des Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed weiterhin zögerlich, hieß es am Markt. Börsianer verwiesen zudem auf anhaltende Sorgen um die US-Wirtschaft nach jüngst schwachen Konjunkturdaten.

Positives zu vermelden gab es von Dell. Die Aktien des PC-Herstellers schnellten vorbörslich um fast 7 Prozent nach oben. Wie am Vorabend nach US-Börsenschluss vermeldet, ist der Konzern mit einem Gewinnsprung in das neue Geschäftsjahr gestartet.

Mit einem Kursanstieg von 3,73 Prozent stießen vorbörslich zudem die Zahlen von Abercrombie & Fitch auf positive Reaktionen. Der Textilhändler hat beim Gewinn die Erwartungen übertroffen. Auch der Landmaschinenhersteller Deere & Co. übertraf mit seinem zweiten Quartal die Markterwartungen.