US-Börsen zur Eröffnung mit Gewinnen erwartet

Die Wall Street dürfte am Donnerstag mit Gewinnen in den Handel starten. Der Future auf den Dow Jones Industrial legte eine halbe Stunde vor dem Handelsstart um 0,81 Prozent zu. Vortags hatte der US-Leitindex nur kurzzeitig positiv auf die angekündigte Fortsetzung der expansiven US-Geldpolitik reagiert und knapp in der Verlustzone geschlossen. Der Terminkontrakt auf den Nasdaq-100 ließ am Donnerstag eine 0,90 Prozent höhere Eröffnung erwarten.

Aktuelle Konjunkturdaten hatten kaum einen Einfluss auf die vorbörslichen Notierungen. Die Preise für importierte Güter gingen im Juni überraschend zurück, während die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe entgegen den Erwartungen stiegen.

US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte am Mittwochabend die Furcht vor einem Ende des ultrabilligen Geldes gedämpft und damit für Euphorie an den asiatischen und europäischen Finanzmärkten gesorgt.

Vorbörslich zeigten sich in New York vor allem die Aktien von Bergbaukonzernen fest. Die Titel der Ölkonzerne ExxonMobil und Chevron Corp. gewannen marktkonform, nachdem die Ölpreise ihren jüngsten Höhenflug vorerst gestoppt hatten.

Lesen Sie auch