US-Börsen zur Eröffnung mit Gewinnen erwartet

Nach der jüngsten Rekordjagd an der Wall Street sieht es an den US-Börsen am Montag nach einem positiven Start in die Weihnachtswoche aus. Der Future auf den Dow Jones Industrial stand eine knappe Dreiviertelstunde vor Börsenstart 0,33 Prozent höher. Der Terminkontrakt für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,79 Prozent hinzu.

Für die gute Stimmung hatten zuletzt positive Wirtschaftsdaten aus den USA gesorgt. Zudem verwiesen Börsianer auf neueste Aussagen des Internationalen Währungsfonds (IWF), der seine Prognose für die größte Volkswirtschaft der Welt nun anheben will.

Vor dem Wochenende hatten die Standardindizes an der Wall Street noch einmal neue Höhenflüge absolviert. Der Dow Jones Industrial hatte im Handelsverlauf sein neues Rekordhoch bei 16 287,84 Punkten gesetzt, während der breitere S&P 500 bei 1823,75 Punkten eine neue Bestmarke erreichte. Auch bei den Schlussständen wurden erneut Höchstwerte erzielt.

Börsianer sagten, damit sei die erwartete Jahresend-Rally voll im Gange. Auf der Agenda für diesen Montag ist es inzwischen aber bereits vorweihnachtlich ruhig. Als einer der wenigen und wichtigeren Konjunkturtermine steht kurz nach der Eröffnung der US-Börsen die Veröffentlichung des von der Universität Michigan ermittelten Verbrauchervertrauens an.

Bei den Einzelwerten dürften unterdessen die Papiere von Apple gefragt sein. Der US-Konzern hat endlich die lange erwartete Zusammenarbeit mit China Mobile festgezurrt und dort sein iPhone untergebracht. Vorbörslich kletterten die Apple-Titel bereits in der Spitze um über vier Prozent.

Mehr dazu