US-Börsen zur Eröffnung ohne klare Richtung

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Montag kurz nach Handelsbeginn noch ohne klare Richtung tendiert. Bis 15.55 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index oder 0,06 Prozent auf 12.646,61 Zähler. Der S&P-500 Index gewann 0,05 Prozent auf 1.340,93 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verringerte sich hingegen um 0,04 Prozent auf 2.826,50 Einheiten.

Vor dem Wochenende hatten die US-Aktienindizes nach festem Beginn in Reaktion auf den US-Arbeitsmarktbericht im späten Geschäft noch einen großen Teil ihrer Gewinne wieder abgegeben. Zum Wochenauftakt lässt die Agenda weder von Konjunktur- noch von Unternehmensseite stärkere Impulse erwarten.

Indes könnte die neuerliche Unsicherheit um die Krise in der Eurozone mit aktuellen Spekulationen um eine bevorstehende Schuldenrestrukturierung Griechenlands auch auf die Wall Street überschwappen, hieß es von Marktbeobachtern. Anziehende Öl- und Metallpreise sorgten im Frühhandel für Kursgewinne in den entsprechenden Sektoren.

Lesen Sie auch