US-Börsen schließen befestigt

Die US-Börsen haben am Freitag nach guten US-Arbeitsmarktdaten fester geschlossen. Der Dow Jones stieg um 0,43 Prozent auf 12.638,74. Der S&P-500 Index gewann 0,38 Prozent, Nasdaq Composite Index legte 0,46 Prozent zu. Unterstützt wurden die Börsen von besser als erwartet ausgefallenen Arbeitsmarktdaten.

In den USA ist die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft im April um 244.000 und damit deutlich stärker als erwartet angestiegen. Nachdem die US-Börsen angetrieben von den Daten zulegen konnten, mussten die Märkte im Späthandel einen Teil ihrer Gewinne wieder abgeben. Gebremst wurde die Euphorie von Gerüchten über einen möglichen Euro-Ausstieg Griechenlands, hieß es.

Für Impulse an der Wall Street sorgte weiter die Berichtssaison. So stiegen Kraft Foods nach Vorlage von Zahlen um 2,07 Prozent auf 34,08 Dollar und waren damit der Tagesgewinner im Dow Jones. Der Lebensmittelkonzern hat trotz eines Gewinneinbruchs im ersten Quartal die Analystenerwartungen übertroffen.

Lesen Sie auch