Wall Street setzt Rekordrally fort

Die US-Börsen haben am Donnerstag erneut einheitlich in der Gewinnzone geschlossen. Der Dow Jones stieg 0,58 Prozent auf 14.539,14 Zähler.

Der Dow Jones hat damit befeuert von überraschend positiv ausgefallenen Konjunkturdaten seine Rekordrally fortgesetzt und den achten Tag in Folge mit einem Rekordhoch geschlossen, der S&P-500 Index rangiert nun knapp unter seinem Allzeithoch von 1.565,15 Zählern.

Auch unter den Einzelwerten wurde ein Rekordhoch verzeichnet: Die Papiere des Computerherstellers IBM schlossen mit plus 1,76 Prozent bei 215,80 Dollar und damit auf einem neuen Allzeithoch. IBM hatte zu Wochenbeginn einen Vertrag mit der mexikanischen Bank Banorte über zehn Jahre Laufzeit geschlossen, der Dienstleistungen im Wert von einer Milliarde Dollar umfasst. Das Geldhaus Banorte zählt rund 20 Millionen Kunden.

Übertrumpft wurden IBM im Dow Jones ausgerechnet von den Aktien des Konkurrenten Hewlett-Packard (HP), die mit plus 2,86 Prozent die höchsten Gewinne einstreiften.