Wiener Börse am Nachmittag gut behauptet

Die Wiener Börse hat sich am Mittwochnachmittag mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX notierte um 14.15 Uhr mit 2.991,30 Punkten und einem Plus von 0,03 Prozent. Im Tagesverlauf konnte der ATX zum ersten Mal seit September 2010 zeitweise knapp über die runde Marke von 3.000 Punkten steigen, fiel im weiteren Verlauf aber wieder auf die Vortagesniveaus zurück.

Aktienhändler berichteten von einem ruhigen und nachrichtenarmen Geschäft. Neue Impulse werden nun von der anstehenden Rede des US-Notenbankchefs Ben Bernanke erwartet.

Gut gesucht waren nach einer Analystenempfehlung von Goldman Sachs Schoeller-Bleckmann und stiegen um 3,79 Prozent auf 61,64 Euro. Fest notierten nach einer Empfehlung auch Vienna Insurance Group und legten 1,56 Prozent zu. BWT profitierten Händlern zufolge von der Ankündigung eines Aktienrückkaufs und stiegen um 3,57 Prozent. Gute Nachfrage verbuchten Händler auch in Andritz (plus 1,25 Prozent). Unter Druck kamen hingegen OMV und verloren 1,61 Prozent.

Lesen Sie auch