Wiener Börse am Nachmittag klar im Minus

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit schwacher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.205,78 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 1,24 Prozent.

Dem europäischen Börsensentiment folgend präsentierte sich der ATX am frühen Nachmittag klar im Minus. Auf der Stimmung der Anleger lasteten insbesondere die schwachen Zahlen zum Wirtschaftswachstum in Deutschland. Das deutsche BIP wuchs im zweiten Quartal 2011 im Vergleich zum Vorquartal lediglich 0,1 Prozent.

Unter den Indexschwergewichten tendierten Wienerberger (minus 5,56 Prozent auf 8,83 Euro) und voestalpine (minus 4,14 Prozent auf 27,42 Euro) am untersten Ende der Kursliste. Auch RHI zeigten sich mit minus 4,39 Prozent auf 15,59 Euro sehr schwach.

Die Titel des Impfstoffherstellers Intercell kletterten nach Vorlage von Halbjahreszahlen um 16,23 Prozent auf 2,91 Euro. Das Unternehmen konnte seinen Verlust um 44,2 Prozent auf 12,9 Mio. Euro eindämmen, hieß es.