Wiener Börse am Nachmittag knapp behauptet

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 1.959,74 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,05 Prozent.

In Einklang mit dem wenig bewegten europäischen Umfeld pendelte der ATX am frühen Nachmittag um die Nulllinie. Für Bewegung könnten im weiteren Verlauf die Daten zu den US-Einzelhandelsumsätzen sorgen.

Weit unten auf der Kurstafel waren unter anderem OMV (minus 1,66 Prozent auf 23,70 Euro) und voestalpine (minus 1,04 Prozent auf 20,49 Euro) zu finden. Gesucht waren dagegen Erste Group, die Papiere legten 0,78 Prozent auf 14,92 Euro zu. Auch Raiffeisen konnten ein moderates Plus von 0,20 Prozent auf 25,50 Euro einfahren.

Kursgewinne gab es auch in CA Immo (plus 0,84 Prozent auf 7,64 Euro) zu beobachten. Das Immobilien-Unternehmen hat zwei großflächige Berliner Grundstücke um zusammen 25,2 Mio. Euro verkauft.