Wiener Börse am Nachmittag knapp behauptet

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag mit knapp behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX notierte um 14.15 Uhr um 0,10 Prozent leichter bei 2.158,33 Punkten.

Der ATX hat zum Wochenschluss keine klare Richtung gefunden. Nach einem schwachen Start in die Sitzung konnte der Leitindex im Frühhandel in die Gewinnzone drehen, derzeit notiert er jedoch wieder knapp unter der Nulllinie. Nennenswerte Impulse blieben dünn gesät.

Unter den Indexschwergewichten notierten Andritz um 1,90 Prozent tiefer bei 44,55 Euro. Auch Telekom Austria gaben 0,27 Prozent auf 5,55 Euro ab und Erste Group verloren 0,32 Prozent auf 18,56 Euro.

Weit oben auf der Kurstafel waren Verbund (plus 2,41 Prozent auf 17,39 Euro) zu finden. In der seit Wochen hin und her wogenden Gerüchteküche über einen möglichen Ausstieg des Verbund aus der Türkei hat der Stromkonzern nun erstmals eingeräumt, dass er Gespräche mit anderen Marktteilnehmern unter anderem auch über das dortige Engagement des Verbund führt.