Wiener Börse leicht im Plus im Frühhandel

Die Wiener Börse hat sich am Donnerstag im frühen Handel bei gutem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX legte bis 9.45 Uhr moderat um 0,11 Prozent auf 2.130,29 Punkte zu.

Negative Börsenvorgaben von den Überseemärkten und die Abstufung Spaniens hatten noch für eine etwas tiefere Handelseröffnung in Wien gesorgt. Nachdem der ATX bereits die vergangenen drei Handelstage im Minus geschlossen hatte, setzte nun eine zaghafte Gegenbewegung ein, hieß es. Auch an den europäischen Leitbörsen hellte sich die Stimmung bereits auf.

Einen Vorzeichenwechsel gab es im Frühhandel auch bei den Banken zu sehen. Erste Group verbuchten ein Plus von 0,42 Prozent auf 18,08 Euro und Raiffeisen befestigten sich um 0,39 Prozent auf 30,52 Euro.

Flughafen Wien-Anteilsscheine legten leicht um 0,34 Prozent auf 35,50 Euro zu. Der Airport hat im September 2,17 Mio. Passagiere abgefertigt und damit um 3,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Das Frachtaufkommen ist hingegen gefallen.

Lesen Sie auch