Wiener Börse am Nachmittag knapp im Plus

Die Wiener Börse hat sich heute, Montag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 0,15 Prozent auf 2.917,28 Punkte.

In einem überwiegend festen europäischen Börsenumfeld hat auch der Wiener Aktienmarkt mit moderaten Kursgewinnen tendiert. Die Nachrichtenlage blieb auch am frühen Nachmittag sehr dünn, worauf viele Anleger mangels Orientierungshilfen an der Seitenlinie Platz nahmen.

Die OMV-Aktie profitierte spürbar von den steigenden Rohölnotierungen und gewann als bester ATX-Wert um 1,42 Prozent auf 32,25 Euro. Die Wertpapierexperten der Royal Bank of Scotland haben die Kaufempfehlung für die OMV-Papiere bekräftigt und zudem das Kursziel von 36 Euro bestätigt.

In einem sehr festen europäischen Stahl- und Rohstoffsektor konnten sich voestalpine um 0,80 Prozent auf 33,92 Euro verbessern. Wenig Kaufinteresse verzeichneten indessen Erste Group, die um 0,71 Prozent auf 36,12 Euro nachgaben.