Wiener Börse beendet ruhigen Tag knapp im Minus

Die Wiener Börse hat am Freitag knapp im Minus geschlossen. Der ATX ermäßigte sich um 2,69 Punkte oder 0,10 Prozent auf 2.565,00 Punkte. Der Wochenausklang verlief Händlern zufolge ausgesprochen ruhig.

Auch andere Börsen bewegten sich am Freitag nur wenig. Kursrelevante Unternehmens- oder Konjunkturnachrichten gab es kaum. Zudem dürften in Wien viele Marktteilnehmer den Fenstertag nach dem freien Donnerstag für ein verlängertes Wochenende genützt haben.

Die meisten Aktien schlossen kaum bewegt. Größere Abgaben gab es in Erste Group. Die Erste-Aktie büßte bei hohem Volumen 1,81 Prozent auf 25,45 Euro ein. Sehr schwach zeigten sich bei moderaterem Volumen auch Kapsch TrafficCom (minus 1,94 Prozent auf 27,80 Euro) und Palfinger (minus 1,94 Prozent auf 27,80 Euro). Stark gesucht waren vor allem voestalpine (plus 1,98 Prozent auf 35,56 Euro), Raiffeisen (plus 1,80 Prozent auf 25,79 Euro) und OMV (plus 1,38 Prozent auf 31,94 Euro).

Größere Bewegungen erwarten Händler am Montag wenn wieder neue Wirtschaftsdaten veröffentlicht werden. Für Impulse könnten zu Wochenbeginn vor allem die europäischen Einkaufsmanagerindizes sorgen. Aufmerksam verfolgt werden aber auch weiter die Entwicklungen rund um die Ukraine und den Irak.