Wiener Börse bewegt sich seitwärts im Minus

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.136,87 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 11,5 Punkten bzw. 0,54 Prozent.

Die Sorgen um die weltweite Konjunkturentwicklung belasteten an einem sonst ruhigen Handelstag. Mit der gesenkten Wirtschaftswachstumsprognose des Internationalen Währungsfonds blickt nun die nächste Institution pessimistischer in die Zukunft. Am Vortag hatte die Weltbank ihre Aussichten für die Region Südostasien, darunter China, zurückgeschraubt.

Semperit (minus 0,35 Prozent) hat ihre erst am Vortag bekanntgegebene Beteiligung am malaysischen Gummihandschuhproduzenten Latexx Partners auf 59,3 Prozent aufgestockt. Ein 12-Prozent-Anteil wurde am Markt gekauft, gab Semperit bekannt.

Unter den weiteren ATX-Schwergewichten reduzierten sich Andritz um 1,40 Prozent. voestalpine fielen um 0,99 Prozent. OMV erhöhten sich gegen den Markttrend um 0,63 Prozent.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo