Wiener Börse im Verlauf mit Verlusten

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag bei moderatem Volumen mit schwächerer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.813,97 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,84 Prozent. Der ATX weitete seine Abschläge am frühen Nachmittag etwas aus. Das europäische Umfeld zeigte sich weiterhin ohne klare Richtung.

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag bei moderatem Volumen mit schwächerer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.813,97 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 0,84 Prozent. Der ATX weitete seine Abschläge am frühen Nachmittag etwas aus. Das europäische Umfeld zeigte sich weiterhin ohne klare Richtung.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte Rohstoffwerte und Banktitel unter den größeren Verlierern. In Wien korrigierten voestalpine nach den klaren Vortagesgewinnen um 2,15 Prozent nach unten auf 35,03 Euro. OMV kamen 1,98 Prozent zurück auf 28,28 Euro. Die Credit Suisse hat das OMV-Kursziel von 28,00 auf 32,50 Euro erhöht, aber die "underperform"Einstufung bestätigt.

Die heimischen Bankwerte tendierten weiterhin ohne klare Richtung. Erste Group steigerten sich um 0,43 Prozent auf 33,89 Euro, während Raiffeisen Bank 0,66 Prozent auf 41,50 Euro verloren. Nach der guten Vortagesperformance korrigierten auch Strabag und Wienerberger wieder etwas nach unten.

Lesen Sie auch