Wiener Börse im Verlauf moderat im Plus

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag bei moderatem Volumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.449,74 Punkten errechnet, das ist ein leichtes Plus von 0,11 Prozent.

Einen klaren Aufschwung beim heimischen Leitindex verhinderten die schwergewichteten Banken. Raiffeisen gaben um 1,21 Prozent nach. Erste Group verbuchten einen Kursrückgang von in der Höhe 1,19 Prozent.

Klar im Plus tendierten hingegen aus dem Öl- und Energieversorgerbereich OMV und Verbund mit Kursaufschlägen von jeweils 1,05 Prozent. CA Immo bauten ein Plus von 2,02 Prozent. Das Immobilienunternehmen möchte zur Verbesserung der Eigenkapitalquote weiterhin verstärkt fertige Objekte veräußern.

Schoeller-Bleckmann gingen nach vorgelegten Geschäftsergebnissen um 0,34 Prozent auf 75,44 Euro zurück. Die Analysten der Commerzbank reagierten auf die Zahlenvorlage und nahmen ihre Anlageempfehlung für die Aktie des niederösterreichischen Ölfeldausrüsters von "Add" auf "Hold" zurück. D