Wiener Börse rettet nur kleines Plus aus dem Tag

Die Wiener Börse hat etwas höher geschlossen. Der ATX stieg leicht um 0,30 Prozent auf 2.148,52 Einheiten und rettete damit nur ein kleines Plus aus dem Handelstag. Nach den klaren Vortagesgewinnen schwächte sich die Erholungsbewegung in Wien am Berichtstag deutlich ab. Das europäische Börsenumfeld rutschte sogar klar in die Verlustzone.

Am heimischen Markt verwiesen Marktteilnehmer auf positive Geschäftsergebnisse von Raiffeisen Bank International (RBI), Flughafen Wien und EVN welche bei den entsprechenden Aktien auch im Verlauf für starke Kursgewinne sorgten.

RBI-Papiere wendeten jedoch nach Verlaufsgewinnen von bis zu fünf Prozent in die Verlustzone und schlossen mit einem Minus von 1,32 Prozent auf 26,50 Euro. Ein Marktteilnehmer sprach auf APA-Anfrage von "sehr guten Zahlen" der Bank. Die Airport-Titel stiegen um 2,85 Prozent auf 32,85 Euro. Die Papiere des niederösterreichischen Energieversorgers EVN verabschiedeten sich mit plus 1,71 Prozent auf 11,30 Euro aus dem Handel.