Wiener Börse schließt befestigt

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat am Dienstag befestigt geschlossen. Der ATX stieg 0,75 Prozent auf 2.261,82 Einheiten. Nachdem im Frühhandel eine Einigung der Euro-Gruppe über weitere Finanzhilfen für Griechenland europaweit beflügelt hatten, kamen die Indizes im Verlauf etwas von ihren Tageshöchstständen zurück. Marktteilnehmer verwiesen vor allem auf eine verhaltene Stimmung an der Wall Street.

Auf Unternehmensebene rückte in Wien nach präsentierten Geschäftszahlen die Vienna Insurance Group (VIG) ins Blickfeld. Die Analysten von der Berenberg Bank schrieben in einer ersten Einschätzung, dass die Drittquartalszahlen im Rahmen der Erwartungen lagen und ein "neutrales" Ereignis darstellten. VIG-Titel legten um 0,63 Prozent auf 35,36 Euro zu.

Am morgigen Mittwoch wird die Raiffeisen über die ersten drei Quartale des laufenden Jahres berichten. Die Raiffeisen-Titel schlossen im Vorfeld mit minus 0,54 Prozent auf 33,18 Euro. Erste Group gewannen 2,87 Prozent.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo