Wiener Börse schließt erneut mit klarem Plus

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei moderatem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 1,42 Prozent auf 2.909,21 Einheiten. Bereits den zweiten Tag in Folge konnte der ATX mit einem deutlichen Kursplus aus dem Handel gehen. Damit folgte der heimische Index dem Trend der europäischen Leitbörsen.

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei moderatem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 1,42 Prozent auf 2.909,21 Einheiten. Bereits den zweiten Tag in Folge konnte der ATX mit einem deutlichen Kursplus aus dem Handel gehen. Damit folgte der heimische Index dem Trend der europäischen Leitbörsen.

Im europäischen Branchenvergleich lag am heutigen Handelstag der Finanzsektor mit einem Plus von über fünf Prozent unangefochten an der Spitze. Die heimischen Bankenwerte Raiffeisen und Erste Group schlossen sich dieser Entwicklung an und zeigten sich dementsprechend mit fester Tendenz.

Zur Schlussglocke notierten Raiffeisen Bank um 2,73 Prozent höher bei 42,57 Euro, die Titel der Erste Group fanden sich mit plus 2,62 Prozent auf 34,89 Euro ebenfalls im oberen Bereich der Kursliste. In der Früh hatten die Analysten der Schweizer Großbank UBS ihr Anlagevotum für die Anteilsscheine der Erste Group von "buy" auf "neutral" gesenkt. Das Kursziel beließen sie bei 36,00 Euro.