Wiener Börse schließt mit klaren Kursgewinnen

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei durchschnittlichem Volumen mit deutlich festeren Notierungen beendet. Der ATX kletterte wieder über die Marke von 2.000 Punkten und stieg um 2,17 Prozent auf 2.019,11 Einheiten. Die Hoffnungen auf ein Eingreifen der Notenbanken im Kampf gegen die Schuldenkrise sorgten für klaren Auftrieb.

Gesucht waren unter anderem voestalpine (plus 1,88 Prozent auf 22,17 Euro). Die Analysten von Nomura haben ihr Kursziel für die Stahlaktie von 29,0 auf 27,0 Euro reduziert, das Anlagevotum blieb jedoch unverändert bei "Neutral".

Unternehmensnachrichten kamen von Kapsch TrafficCom (plus 1,84 Prozent auf 59,63 Euro). Der Wiener Mautsystemanbieter hat aus den USA den Zuschlag für einen Auftrag im Wert von 79 Mio. Dollar erhalten.

Indessen gaben Strabag-Titel um minimale 0,06 Prozent auf 18,08 Euro ab. Medienberichten zufolge bemüht sich der Baukonzern um den Auftrag für den Bau eines U-Bahn-Netzwerks in Saudi-Arabien.

OE24 Logo