Wiener Börse geht freundlich aus dem Handel

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag mit Kursgewinnen beendet. Der ATX erhöhte sich um 1,20 Prozent auf 1.773,55 Einheiten.

"Im Sog der internationalen Börsen" sei sich auch beim ATX ein schönes Plus ausgegangen, kommentierte ein Händler in Wien. Für Aufwind sorgten am Donnerstag besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten dies- und jenseits des Atlantik wie auch eine von Marktteilnehmern als erfreulich eingestufte Auktion spanischer Staatsanleihen.

Auf Unternehmensseite stand in Wien die Bilanzpräsentation des Energieversorgers EVN (minus 1,05 Prozent) für das Geschäftsjahr 2010/2011 auf der Agenda. Getragen wurde das Plus beim heimischen Börsenbarometer von den Zugewinnen im schwergewichtigen Bankensektor. Raiffeisen verzeichneten einen Aufschlag um 5,32 Prozent, während Erste Group 3,15 Prozent zulegten. Analystenstimmen gab es am Donnerstag zu Kapsch TrafficCom (minus 0,02 Prozent) und OMV (plus 0,98 Prozent).

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo