Wiener Börse schließt nach EU-Gipfel mit plus 5,8%

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag nach der Einigung am Euro-Gipfel mit massiven Kursaufschlägen beendet. Der ATX schoss um 5,82 Prozent auf 2.094,58 Einheiten in die Höhe.

Die Regierungschefs der Eurozone haben sich in der Nacht auf Donnerstag auf ein Maßnahmenpaket zur Abwehr der Schuldenkrise geeinigt. Beschlossen wurde unter anderem ein Schuldenschnitt für Griechenland und neue Kernkapitalvorschriften für systemrelevante Banken. Damit wurde etwas die Unsicherheit aus dem Markt genommen, hieß es.

Die Kursrally erfasste Aktien aus allen Branchen. Ein regelrechtes Kursfeuerwerk gab es europaweit im Finanzbereich zu beobachten. In Wien schossen die Aktien von Erste Group (plus 10,21 Prozent auf 18,13 Euro) und Vienna Insurance Group (plus 10,02 Prozent auf 32,35 Euro) sogar zweistellig hoch.

voestalpine gewannen 8,68 Prozent auf 25,55 Euro. Bei RHI betrug der Kursaufschlag 6,81 Prozent auf 16,62 Euro. Rraiffeisen streiften ein Plus von 5,74 Prozent auf 22,93 Euro ein.

Lesen Sie auch