Wiener Börse startet im Plus in die Handelswoche

Die Wiener Börse hat die Handelswoche mit moderaten Kursgewinnen begonnen. Der ATX schloss am Montag bei durchschnittlichem Volumen um 0,25 Prozent höher bei 2.331,65 Einheiten.

Auch das europäische Umfeld schloss überwiegend im Plus. Nach einem schwachen Handelstag sorgte eine freundliche US-Börseneröffnung für den Dreh in den grünen Bereich. Zuvor war die Stimmung noch von den jüngsten Entwicklungen in der italienischen Politik belastet worden. Der dortige Ministerpräsident Mario Monti hat seinen vorzeitigen Rücktritt angekündigt, nachdem die rechtspopulistische Partei um Silvio Berlusconi (PdL) der Technokratenregierung ihr Vertrauen entzogen hatte.

Unter der unsicheren politischen Lage in Italien litten insbesondere Finanzwerte. Dem entsprechende schwachen europäische Branchenumfeld folgend büßten Raiffeisen 0,99 Prozent auf 31,61 Euro ein und Erste Group gaben 0,54 Prozent auf 22,11 Euro ab.