Wiener Börse startet mit Gewinnen

Die Wiener Börse hat sich am Montag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit festerer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.177,48 Punkten nach 2.157,01 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 0,95 Prozent.

Ein Marktteilnehmer verwies auf das freundliche europäische Umfeld sowie auf gute Vorgaben von den asiatischen Märkten. Die Meldungslage in Wien blieb bis auf einige Analystenkommentare dünn. Auch von konjunktureller Seite werden heute keine allzu starken Impulse erwartet.

Unter den Indexschwergewichten konnten Erste Group ein Kursplus in Höhe von 1,36 Prozent auf 20,50 Euro verbuchen. OMV zogen 1,51 Prozent auf 26,90 Euro an und voestalpine gewannen trotz einer Abstufung durch Analysten 1,24 Prozent auf 23,28 Euro. HSBC hat die Einstufung für die voest-Aktien von "overweight" auf "neutral" und das Kursziel von 29 auf 26 Euro reduziert.

Immofinanz verbesserten sich um 0,92 Prozent auf 2,97 Euro und Andritz legten 0,23 Prozent auf 46,74 Euro zu.

Lesen Sie auch