Wiener Börse tendiert am Nachmittag etwas höher

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.798,09 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,53 Prozent.

Nachdem die Abstufung des Ausblicks auf das US-Kreditrating durch Standard & Poor's am Vortag zu deutlichen Kursverlusten geführt hatte, konnte sich der heimische Markt am Dienstag wieder etwas von dem kurzen Schock erholen. Die Nachrichtenlage gestaltete sich dünn.

Banken- und Versicherungswerte, welche am Montag zusätzlich unter den neu aufflammenden Sorgen um die europäische Schuldenkrise belastet worden waren, zeigten sich uneinheitlich. Während Erste Group um 1,12 Prozent auf 34,89 Euro zulegen konnten, verloren Raiffeisen 0,46 Prozent auf 36,78 Euro.

Auch die europäischen Versicherer konnten einen Teil ihrer massiven Vortagesverluste wettmachen. Im Einklang mit dem Branchentrend verteuerten sich Vienna Insurance bis Mittag um 1,10 Prozent auf 39,94 Euro an.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo