Wiener Börse tendiert höher

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX lag bei 2.742,08 Punkten, das ist ein Plus von 0,83 Prozent.

Beflügelt hatten unter anderem Bankenschwergewichte. Erste Group zogen 1,11 Prozent auf 34,10 Euro an, Raiffeisen gewannen 1,54 Prozent auf 37,21 Euro. Auch im europäischen Vergleich lagen Bankenwerte in der Gewinnzone. Profitieren konnte die Branche von einem Bericht der "Financial Times", demzufolge sich Kreditinstitute der EU Hoffnungen auf Sonderregelungen bezüglich der Basel-III-Auflagen machen dürfen, hieß es.

Für Aufmerksamkeit sorgten Intercell-Aktien. Gegen 10.00 Uhr sackten die Titel kurzfristig um über vier Prozent ab, nachdem das Unternehmen eine Charge seines Enzephalitis-Impstoffs Ixiaro zurückgerufen hatte. Marktteilnehmer bewerteten die Nachricht als "nicht so schlimm". Bis zum frühen Nachmittag kamen die Titel wieder zurück und tendieren derzeit bei minus 0,17 Prozent auf 5,27 Euro.