Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mit anhaltenden Kursgewinnen

Die Sorgen um die europäische Schuldenkrise haben die Anleihenkurse nach oben getrieben. Einem Zinsstrategen zufolge positionierten sich Anleger in liquiden Papieren bester Bonität aus Europa. In den USA enttäuschten die jüngsten Daten zu den Auftragseingängen langlebiger Güter zwar, bewegten die Anleihenkurse zunächst aber kaum.

Um 16:10 Uhr notierte der deutsche Euro-Bund Future mit Juni-Termin mit 125,10 um 37 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (124,73). Das Tageshoch lag bisher bei 125,23, das Tagestief bei 124,86. In Frankfurt wurden bisher etwa 858.364 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 27-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 4,02 (zuletzt: 4,06) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 3,36 (3,41) Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 2,50 (2,58) Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 1,44 (1,50) Prozent.