Zürcher Börse schließt etwas fester

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag nach einem uneinheitlichen Verlauf unter Tageshoch leicht fester geschlossen. Der Swiss Market Index (SMI) schloss um 0,57 Prozent höher auf 6.558,17 Punkten. Nachlassende politische Spannungen in Korea und eine Beruhigung der Eurokrise hätten für eine positive Stimmung gesorgt, hieß es im Handel. Zudem sei es zu "Portfolio-Verschönerungen" gekommen.

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag nach einem uneinheitlichen Verlauf unter Tageshoch leicht fester geschlossen. Der Swiss Market Index (SMI) schloss um 0,57 Prozent höher auf 6.558,17 Punkten. Nachlassende politische Spannungen in Korea und eine Beruhigung der Eurokrise hätten für eine positive Stimmung gesorgt, hieß es im Handel. Zudem sei es zu "Portfolio-Verschönerungen" gekommen.

Aus dem SMI/SLI-Tableau erzielten konjunktursensitive Werte und Swiss Life die prozentual größten Gewinne. So legten Holcim und Swiss Life (je plus 2,8 Prozent) markant zu und konnten ihre jüngsten Kursgewinne fortsetzen. Unter den weiteren zyklischen Titeln fielen Petroplus (plus 2,3 Prozent), Clariant (plus 2,2 Prozent) oder Adecco (plus 2,1 Prozent) durch deutliche Gewinne auf. Die Gewinne von Adecco wurden unter Marktbeobachtern einerseits auf Deckungskäufe zurückgeführt. Andererseits hätten die Titel weiter von einer Rating-Hochstufung durch die Bank Sarasin profitiert.

Lesen Sie auch