Curry-faschiertes

Curry mit Faschiertem

Curry mit Faschiertem

Zutaten für vier Personen

  • 100 g Erbsen
  • 250 g festkochende Erdäpfel
  • 1 Karotte
  • 150 g Fisolen
  • Salz
  • 250 g Papayafruchtfleisch
  • 140 g Mais
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück frischer Ingwer, ca. 1,5 cm
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Paradeiser
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 200 ml Gemüsefond
  • 400 g Faschiertes (Rind oder Schwein)
  • 1 Hand voll Koriandergrün
  • 50 ml Kokosmilch
  • Cayennepfeffer
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P0H30M

Schwierigkeitsgrad: 1

Preiskategorie: 2

Rezept von Cooking
Ähnliche Kategorien
Zubereitung
  1. Die Erbsen auftauen lassen. Die Erdäpfel und die Karotten schälen und klein würfeln. Die Fisolen putzen, waschen und in kochendem Salzwasser 8 Minuten blanchieren. Abgießen und in Eiswasser abschrecken. Die Paradeiser waschen und würfeln. Die Papaya klein würfeln. Den Mais abtropfen lassen. Die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch häuten und würfeln.
  2. In einem Topf in 2 EL heißem Öl angehen lassen, die Erdäpfel- und Karottenwürfel zugeben, mit Curry und Kreuzkümmel bestauben und mit dem Fond ablöschen. 8–10 Minuten leise bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren und nach 5 Minuten die Erbsen ergänzen. Währenddessen in einer Pfanne das Faschierte im übrigen heißem Öl krümelig braten.
  3. Den Koriander waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und etwa die Hälfte klein hacken. Die Fisolen in 2 cm große Stücke schneiden. Das Faschierte, die Paradeiser, den Mais, die Fisolen und die Papaya zugeben. Die Kokosmilch angießen, alles warm werden lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den gehackten Koriander unterheben und das Curry auf Schälchen verteilen. Mit dem übrigen Koriander garnieren und nach Belieben mit Reis servieren.