Spinatterrine mit Wachteleiern

Spinatterrine mit Wachteleiern

###Für 10-12 Portionen

Für 10-12 Portionen

  • 300 g Spinat
  • 100 g Brunnenkresse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 3.5 EL Obers
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 400 ml Milch
  • 3 Eier
  • Butter, für die Terrinenform
  • 6 hart gekochte Wachteleier
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P1H55M

Schwierigkeitsgrad: 2

Preiskategorie: 2

Rezept von Cooking
Ähnliche Kategorien
Zubereitung
  1. Den Spinat und die Kresse abbrausen, putzen und in Salzwasser kurz blanchieren. Abschrecken, ausdrücken und grob hacken. Mit dem Obers im Mixer fein pürieren. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In heißer Butter glasig anschwitzen.
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In heißer Butter glasig anschwitzen. Das Mehl unterrühren und die Milch angießen. Unter Rühren etwa zehn Minuten sämig köcheln lassen. Von der Hitze nehmen und leicht abkühlen lassen.
  3. Die Eier unterrühren und fünf bis sechs Esslöffel der Creme abnehmen. Unter den Rest die Spinatmischung rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den Ofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. Die Terrinenform ausbuttern.
  4. Den Ofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. Die Terrinenform ausbuttern. Die Wachteleier schälen. Etwa die Hälfte der Creme in die Form füllen und darauf die geschälten Eier legen. Mit der restlichen grünen Creme auffüllen und mit der weißen Creme abschließen.
  5. Die Terrinenform abdecken (mit Deckel oder Alufolie) und in einen Bräter stellen. Etwa bis zur Hälfte der Form heißes Wasser angießen und im Ofen ca. eine Stunde stocken lassen. Auskühlen lassen, stürzen und in Scheiben schneiden. Nach Belieben in Tassen auf einem Salatbett servieren.