Christina Aguilera

Trennung

Aguilera: "Es flossen viele Tränen"

Freunde und Familie halfen Christina die Trennung zu überstehen.

Nach fünf Ehejahren trennte Christina Aguilera sich von Ehemann Jordan Bratman, mit dem sie einen Sohn (2) hat. Keine leichte Zeit für den Star.

Große Traurigkeit
"Es flossen viele Tränen und ich war sehr traurig", gibt Xtina jetzt im Interview mit OK! zu. Oft fühlte sie sich so unglücklich, dass sie es kaum schaffte, aufzustehen. Doch Freunde und Familie halfen ihr, den Schmerz zu überwinden: "Zum Glück habe ich meine Mutter und eine kleine Gruppe enger Freunde, die rund um die Uhr für mich da waren, denen ich vertrauen und auf die ich mich verlassen kann. An Tagen, an denen es mir unmöglich schien aus dem Bett zu steigen, geschweige denn als Mutter zu funktionieren, konnte ich dank ihrer Unterstützung weitermachen."

Über die Hintergründe, die zur Trennung von Jordan geführt haben, will Christina nicht sprechen: "Aus Respekt vor meinem Ehemann, ziehe ich es vor, die Einzelheiten privat zu halten. Gerade versuche ich einfach, jeden Tag zu überstehen."

Diashow: Christina Aguilera - schön trotz Liebeskrise

Diashow: Christina Aguilera: So sexy nach Trennung

Christina Aguilera: So sexy nach Trennung

×