Christine Neubauer: "Haben viel geweint"

Trennung nach 20 Jahren

Christine Neubauer: "Haben viel geweint"

Christine Neubauer spricht über die Trennung von Lambert Dinzinger.

"Ich bin innerlich doch sehr traurig", gesteht Christine Neubauer im Interview mit der Bild Zeitung. Über das Ende ihrer Ehe - nach über 20 Jahren - sagt sie: "Aber auch ein bisschen erleichtert, weil der Druck weg ist, etwas nach außen hin leben zu müssen, was in unserer Beziehung leider längst verloren gegangen war."

"Haben viel geweint"
"Natürlich. Viel. Gemeinsam mit meinem Mann", beantwortet sie die Frage, ob sie geweint habe.

Sechs Tage nach dem offiziellen Aus fühlt Neubauer sich "grundsätzlich gut". Für die Schauspielerin und Ehemann Lambert Dinzinger kam die Trennung nicht überraschend: "Es war unsere gemeinsame Entscheidung nach einem sehr, sehr langen Prozess. Für die Menschen um uns rum kam es überraschend, für uns beide nicht."

Lange Krise
Die Ehe steckte über zwei Jahre in der Krise: "Wir haben gekämpft, haben versucht, etwas aufrechtzuerhalten, was uns längst verloren gegangen war. Was nicht mehr da war."

Ihr Silvester-Foto, das sie glücklich und als Paar zeigt - eine Lüge? Nein, sagt Christine Neubauer, denn das leben sie: "Wir haben uns zwar als Eheleute getrennt, aber die Familie bleibt zusammen." Trotz der Trennung bezeichnet sie Lambert als den einzigen Menschen, dem sie blind vertrauen kann und auf den sie sich 1000-prozentig verlassen kann.

Gemeinsames Leben
Christine Neubauer und Lambert Dinzinger wollen weiterhin gemeinsam in ihrer Villa leben. Aus dem Weg gehen wollen sie sich künftig nicht. Heute empfindet die 48-Jährige eine "tiefe, freundschaftliche Liebe für ihren Ehemann".

Kein Neuer
Gerüchte über neue Partner als Trennungsgrund dementiert Neubauer: "Das ist momentan nicht der Fall. Weder bei mir noch bei meinem Mann."

Diashow: Geschiedene Leute: Promi-Trennungen 2010

Geschiedene Leute: Promi-Trennungen 2010

×