Joan Collins: Ehe mit ihrem Vergewaltiger

Unglaublich

Joan Collins: Ehe mit ihrem Vergewaltiger

Mit 17 nahm Maxwell Reed ihr gewaltsam die Unschuld. Später heiratete sie ihn.

Als Joan Collins 18 Jahre alt war, gab sie dem irischen Schauspieler Maxwell Reed das Ja-Wort. Nach nur vier Jahren ging die Ehe allerdings in die Brüche. Was allerdings die wenigsten wissen: Reed nahm ihr nicht nur die Unschuld, sondern setzte sie auch unter Drogen, um sie zu vergewaltigen.

Unerfahren
"Das Nächste, was ich wusste, war, dass ich flach auf dem Sofa im Wohnzimmer lag und er mich vergewaltigt hat. Er hatte meinen Drink mit einem Betäubungsmittel versetzt. Es fühlte sich schrecklich an", enthüllte die heute 81-Jährige das fürchterliche Erlebnis in der Dokumentation Brave New World. Obwohl sie heute weiß, dass sie ein Opfer war, gab sie sich damals die Schuld an dem Vorfall. "Es war nicht meine Schuld, aber das wusste ich nicht. Ich bin schließlich mit ihm ausgegangen. Und vielleicht hätte ich das nicht tun sollen, er war ja deutlich älter als ich und ein berühmter Filmstar", erklärt Joan Collins.

Die damals noch unerfahrene Schauspielerin wusste nicht weiter und ging trotzdem immer wieder mit Maxwell Reed aus. "Nach ein paar Monaten Beziehung fragte er mich, ob ich ihn heiraten will. Ich dachte mir, ich sage wohl besser ja. Schließlich habe ich meine Jungfräulichkeit an ihn verloren. Ich hasste ihn, aber ich fühlte mich so schuldig wegen allem, was passiert war", erinnert sich Collins. Die Scheidung ließ nicht lange auf sich warten. Das Vertrauen in die Männer musste Joan zwar erst mühsam wieder herstellen, doch mittlerweile ist die Hollywood-Diva zum fünften Mal verheiratet.