Nicolas Cage verhaftet: Seine irre Nacht

Alkohol und Gewalt

Nicolas Cage verhaftet: Seine irre Nacht

Randale, Haus nicht gefunden. Nic Cage provozierte Cops: "Verhaftet mich!"

Völlig außer Kontrolle schien Hollywood-Star Nicolas Cage Freitagnacht - am Ende bettelte er darum, festgenommen zu werden: Ihm wird häusliche Gewalt und Ruhestörung vorgeworfen. Was war geschehen?

Streit auf Video
Erst stritten Cage und seine Ehefrau sich in einem Tattooshop in New Orleans, wo der Schauspieler einen Film dreht. Ein Überwachungsvideo, das der Internetdienst TMZ.com am Wochenende veröffentlichte, zeigt ihn, wie er betrunken durch das Geschäft stolpert. Augenzeugen berichte, er wollte unbedingt tätowiert werden, schmiss sein Gewand durch den Laden. Man kann erkennen, dass Nicolas nicht nur mit seiner Frau, sondern auch mit weiteren Personen in einen Streit gerät.

Adresse vergessen
Das Problem: Offenbar konnte Nicolas Cage sich nicht mehr erinnern, wo die Mietwohnung liegt, in der er mit Gattin Alice Kim lebt.

Schließlich verließ das Paar den Shop. Die lautstarke Auseinandersetzung ging auf der Straße weiter, wo ein Taxifahrer die Polizei alarmierte, als Cage seine Frau am Arm packte.

Flehen um Festnahme
Die Cops rieten Nicolas und Alice nach Hause zu gehen. "Warum verhaftet ihr mich nicht einfach", provozierte der Star die Beamten. Er wiederholte seinen Wunsch so lange, bis die Polizisten ihn Samstagfrüh tatsächlich festnahmen.

Duane 'Dog' Chapman, bekannt aus der Reality-Soap Dog - Der Kopfgeldjäger hinterlegte später die Kaution in Höhe von 11.000 Dollar, so TMZ.

Diashow: Verhaftet: Polizeifotos von Stars

Verhaftet: Polizeifotos von Stars

×