Marion „Pooch“ Hall

Am Ende klickten die Handschellen

'Suits'-Star fährt betrunken Auto & lässt Sohn (2) lenken

Artikel teilen

Der Schauspieler wurde wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und schwerer Kindesgefährdung festgenommen.

Unfassbar. Schauspieler Marion „Pooch“ Hall soll bereits am Mittwoch betrunken mit seinem Auto durch Los Angeles gefahren sein. Allerdings, so berichtet das Promi-Portal „TMZ“ soll er dabei nicht alleine gewesen sein. Denn mit im Wagen soll auch sein Sohn gewesen sein.

Den soll „Pooch“ auch noch am Schoß gehabt haben. Zwischenzeitlich soll der 2-Jährige sogar gelenkt haben, weil sein Vater es nicht mehr konnte.

Suff-Fahrt endete mit Unfall

Seine gefährliche Suff-Fahrt endete mit einem Unfall. Er steuerte den Wagen gegen ein parkendes Auto. Passanten berichten, dass sein Kind laut geweint habe. Der Kindersitz des Kleinen war zwar im Wagen, allerdings am Rücksitz unter einem Müllberg begraben. Weder „Pooch“ noch seinem Sohn soll etwas passiert sein.

Stark betrunken

Aber die Handschellen klickten trotzdem. Der Schauspieler, der in der Anwaltsserie „Suits“ mitspielt, durch die auch Meghan Markle, Herzogin von Sussex, bekannt wurde, soll nach Angaben des Portals nämlich die Promillegrenze um das Dreifache überschritten haben. Er wurde festgenommen und auf Kaution (100.000 Dollar) wieder freigelassen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo