Sänger Julian Le Play

Star-Duell um Amadeus-Awards

Le Play, „Marie” und Gabalier als Favoriten bei Austropop-Grammy

Am 9. September steigen die „Amadeus Awards“. ORF-Show wird spannend wie nie. 

Vier Chancen für Julian le Play, das große Hit-Duell zwischen Marie (Alle Achtung) oder Leiwand (Edmund) und nach der Aufregung vom Vorjahr („Ein Armutszeugnis“) doch wieder zwei Nominierungen für Andreas Gabalier. Mit launiger Online-Show verkündete ESC-Queen Conchita Wurst heute die Nominierungen für die 21. Amadeus Awards, die am 9. September unter dem Motto The Show must Go On wieder als reine ORF-Show geplant sind.

Favoriten

Hinter le Play, der mit der Hit-CD Tandem auf die Preise bei Album, Songwriter, Pop und Tonstudio hoffen darf, gehen Edmund (leiwand) , Melissa Naschenweng, My Ugly Clementine (je 3 Nominierungen), die Marie-Stars Alle Achtung, Chris Steger, RAF Camora oder Gabalier (je 2) als Favoriten ins Rennen. Das Voting startet bereits heute – bis zum 6. Mai darf auf www.amadeusawards.at abgestimmt werden.

Spannend 

Dauer-Brenner wie Wanda, Seiler und Speer oder Pizzera & Jaus haben (noch) keine Chance auf den Austropop-Grammy. Auch weil es wegen Corona bislang keine Nominierungen für den besten Live-Act gibt. Der Preis wird aber bei der von Conchita moderierten TV-Show trotzdem vergeben.

 
Die Nominierungen:

SONG DES JAHRES
Leiwand, Edmund
Marie, Alle Achtung
Maschine, Raf Camora & The Cratez
Who, My Ugly Clementine
Zefix, Chris Steger

ALBUM DES JAHRES
A Volks-Rock´n´Roll Christmas, Andreas Gabalier
Lederhosenrock, Melissa Naschenweng
Leiwand, Edmund
Tandem, Julian le Play
Vitamin C, My Ugly Clementine

SONGWRITER*IN
Berlin, King & Potter
Leuchtturm, Julian le Play
Mehr als nur ein Like, Amy Wald
Simone, Folkshilfe
Traktorführerschein, Melissa Naschenweng

FM4 AWARD
Florence Arman
Hearts Hearts
Kreiml & Samurai
Oska
Silk Mob

POP/ROCK
Alle Achtung
Chris Steger
Edmund
Julian le Play
Mathea

SCHLAGER/VOLKSMUSIK
Andreas Gabalier
Andy Borg
Die Mayerin
DJ Ötzi
Melissa Naschenweng


ALTERNATIVE
Avec
My Ugly Clementine
Oehl
Oska
Sharktank

ELECTRONIC/DANCE
Camo & Krooked
Kruder & Dorfmeister
Lum!x
Parov Stelar
Waldeck

HARD & HEAVY
Black Inhale
Kaiser Franz Josef
Mother´s Cake
Serenity
We Blame The Empire

HIP HOP/URBAN
KeKe
Kreiml & Samurai
Mavi Phoenix
Nazar
Raf Camora

JAZZ/WORLD/BLUES
5/8erl in Ehr´n
Gesangskapelle Hermann
Simone Kopmajer
Ursula Strauss & Ernst Molden
Wolfgang Muthspiel, Scott Colley, Brian Blade


TONSTUDIOPREIS BEST SOUND
Good Vids, Vile Times, Ant Antic
Homesick, Avec
louasril, Lou Asril
M, Mathea
Tandem , Julian le Play

LIVE-ACT DES JAHRES presented by oeticket.com
Nachdem seit März 2020 defacto keine Live-Auftritte möglich sind, gibt es hier nicht wie gewohnt fünf
Nominierte. Verliehen wird der Live-Act trotzdem – dazu mehr am 09.09.2021 in ORF1.