Richard Lugner, Jeannine Schiller, Friedrich Schiller

Lästerattacke

Schiller: "Lugner ist unter aller Kritik"

Jeannine Schillers Gatte findet den Baumeister nur noch peinlich.

Christina 'Mausi' Lugner ließ das Gesicht ihres Ex-Mannes Richard Lugner auf ihrem Gemälde überpinseln und all ihre Freunde durften bei der künstlerischen Aktion mitwirken. Auch ihre guten Freunde Jeannine und Friedrich Schiller wollten sich diesen Spaß natürlich nicht entgehen lassen. Während Mausi bei der Gelegenheit trotzdem kein schlechtes Wort über Mörtel verlor, teilt Friedrich Schiller gegen Lugner aus.

Lästerattacke
"Ich muss sagen, was der Herr aufführt ist wirklich unter aller Kritik", lästert er über Richard Lugner. "Dann vergleicht er sich noch mit dem Fürst Rainier bei der Hochzeit. Wenn er der Fürst Rainier ist, dann bin ich der Justin Bieber", attackiert Friedrich Schiller den Societylöwen weiter. Ihn wundert es gar nicht, dass sich schon viele Leute von Lugner abgewandt haben. "Niemand, der nur ein bisschen was auf sich hält, hat noch mit dem Lugner Kontakt."

Da hat es ihm sicherlich besonders viel Freude bereitet, das Antlitz des 82-Jährige zu übermalen. Einen Künstler hätte er sich bei Mausis Vernissage allerdings gewünscht "Wenn der Otto Mühl da wäre und er würde das übermalen, dann würde er das mit seiner Notdurft machen. Schade, dass er schon das Zeitliche gesegnet hat."

Richard Lugner lässt Schillers Attacke eher kalt. "Im Gegensatz zum Friedrich Schiller bin ich erfolgreicher Unternehmr. Er hat mit seiner Friedrich Schiller KG Konkurs gemacht", schießt er zurück.

Diashow: Richard Lugner heiratet Spatzi: Alle Bilder