Karl Wlaschek & Friederike Schenk

Pflicht & Kür

Wlaschek-Frau ohne Millionen

Neo-Ehe: Was erbt „Mr. Billas“ fünfte Ehefrau?

Ein Paar sind sie seit ein paar Jahren, beide verwitwet, er Österreichs reichster Mann – an sich keine schlechten Ehebedingungen. Als Ricki Schenk (63) am Samstag „Ja“ zu Karl Wlaschek (94) sagte, akzeptierte die Grazerin insgeheim auch jene Spielregeln, die ab sofort für sie gelten. So warten laut Insidern daheim weniger die Millionen. Vielmehr muss sich Ricki mit mühselige Pflichten abfinden, wie etwa Mittagsschlaf oder Nachmittagslektüre – alles auf Befehl!

Was das Vermögen – laut Forbes rund 3,57 Milliarden Euro – betrifft, habe Wlaschek via Testament und Ehevertrag dafür gesorgt, dass nicht die Neo-Gattin, sondern die vier Kinder aus den früheren vier Ehen begünstigt seien. Leer ausgehen soll Ricki aber dennoch nicht. Bekanntlich geizt Wlaschek zwar mit Geschenken, dafür gibt es im Trennungsfall Apanagen in Höhe von 5.000 Euro.

Diashow: Wlaschek & Schenk: Ihre Liebe in Bildern FOTOS

Wlaschek & Schenk: Ihre Liebe in Bildern FOTOS

×