AP_pete_doherty

Urteil ausgesetzt

Pete Doherty wieder einmal davon gekommen

Kate Moss’ On-Off-Freund Pete Doherty ist einer Verurteilung wegen Drogenbesitzes wieder einmal entgangen. Die Urteilsverkündung wurde bis zum 4. Dezember ausgesetzt.

Der Grund für die Entscheidung: Der Sänger der Band Babyshambles nehme brav an einem Entzugsprogramm teil. Zwei negativ ausgefallene Tests auf Heroin und ein weiterer auf Kokain im vergangenen Monat seien negativ ausgefallen. Und wenn Pete das Programm strikt einhalte und Fortschritte erziele, könne er sogar eine Haftstrafe vermeiden, so Richterin Jane McIvor.

"Ich will mein Leben wirklich zurück", sagte Doherty nach dem Gerichtstermin den wartenden Journalisten.

Die Drogenprobleme des 27-Jährigen waren im vergangenen Jahr weltweit bekannt geworden, nachdem eine Zeitung Fotos von ihm und seiner damaligen Freundin, dem Model Kate Moss, beim Konsum von Kokain veröffentlicht hatte. Nach einer Trennung – und einer geplatzten Hochzeit zwischendurch – sollen die beiden inzwischen wieder ein Paar sein.